642

643

Unterstützende Forschung, ermutigende gesellschaftlich orientierte Dermatologie-Initiativen und mehr Lebensqualität für Kinder mit Krebserkrankungen

Img_enfant_LRP_FOND_shooting_ANDREA

Fotoshooting der Stiftung mit Franck

Die 1995 unter der Schirmherrschaft der Fondation de France gegründete Fondation La Roche-Posay möchte die Zusammenarbeit mit Dermatologen fördern, die in der Wissenschaft und im humanitären Bereich tätig sind.

Die Fondation La Roche-Posay zeichnet jährlich innovative Arbeiten junger Wissenschaftler auf dem Gebiet der Dermatologie auf vier Kontinenten mit Preisen aus und finanziert sie durch Stipendien. Bislang wurden über 130 Projekte in aller Welt unterstützt, beispielsweise im Bereich Lichtschutz, atopische Dermatitis sowie Hautallergien.

Der gesellschaftliche Schwerpunkt der Stiftung wird besonders durch die Initiative „Dermatologist from the Heart“ deutlich. Sie wurde 2011 ins Leben gerufen und unterstützt Dermatologen, die die Lebensqualität ihrer Patienten steigern möchten, mit Stipendien in Höhe von 10.000 Euro. Fast ein Dutzend Länder nehmen bereits an dem Projekt teil und mehr als 40 Projekte erhielten finanzielle Unterstützung.

2019 widmeten die Fondation La Roche-Posay und ihre Partner ein umfangreiches Programm den Krebserkrankungen im Kindesalter. Die Stiftung versucht, gemeinsam mit den Familien die Lebensqualität krebskranker Kinder zu steigern und ihre Akzeptanz der Behandlung zu verbessern. Mit konkreten, umfassend geplanten und umgesetzten Maßnahmen setzt sie sich vor Ort für eine Sache ein, die mehr denn je Unterstützung und Aufmerksamkeit benötigt.

„Dieses ehrgeizige Programm ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit engagierten Partnern, die sich voll einbringen. Wir stehen bei unserer Arbeit nicht allein da.“ Laetitia Toupet, Präsidentin der Fondation La Roche-Posay

Die Fondation La Roche-Posay wird beim Aufbau und der Umsetzung des Programms von einem Expertengremium unterstützt:

Dr. Dominique Valteau-Couanet
Pädiatrische Onkologin, Leiterin der Forschungsabteilung für Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, Präsidentin des Wissenschaftsrates der SFCE (Französische Gesellschaft für Krebserkrankungen bei Kindern)

Dr. Étienne Seigneur
Kinderpsychiater, Abteilung für pädiatrische Onkologie, Institut Curie, Schatzmeister der SFPO (Französische Gesellschaft für Psycho-Onkologie)

Prof Ivan Krakowski
Medizinischer Onkologe, Schmerzspezialist, Institut Bergonié, Gründungspräsident des AFSOS (französischsprachiger Verband für unterstützende Pflege bei Krebserkrankungen)

Catherine Vergely
Generalsekretärin der UNAPECLE (Nationale Union der Verbände von Eltern mit an Krebs oder Leukämie erkrankten Kindern)

Marie Thérain
Psychomotorische Therapeutin, Hämatologie/Onkologie, Armand-Trousseau-Krankenhaus

War dieser Artikel hilfreich?

FINDE DIE HILFE, DIE DU BRAUCHST​

Recommanded stories

Img_Logo_CCI

UNSERE MISSION

Childhood Cancer International (CCI): die größte internationale Organisation, die sich der Bekämpfung von Krebserkrankungen bei Kindern widmet


Lesen

Img_enfant_LRP_FOND_shooting_LOLA

UNSERE MISSION

Kinder und Krebs: ein weiterer Schritt zur Unterstützung von Patienten und ihren Familien


Lesen

_Img_Default.jpg

ELTERN-KIND-MASSAGE EMOTIONSBEZOGENE THERAPIE DURCH BERÜHRUNG

Lesen